UniLock-Orthesen-Kniegelenksysteme

UniLock-Orthesen-Kniegelenksysteme

Die "UniLock"-Sperrkniegelenke werden zur Sperrung des Kniegelenks eingesetzt. Es sind unterschiedliche Kniegelenkvarianten sowohl für die thermoplastische bzw. konventionelle als auch für die Gießharz-Laminat- oder Prepreg-Orthesen-Bautechnik erhältlich - jeweils alternativ mit einem Standard- oder rückverlagerten Drehpunkt.

Artikel-/Maßtabelle

Eigenschaften / Merkmale

UniLock-Sperrkniegelenk (2400®-Serie)

  • Manuelle Entriegelung
  • Geeignet für thermoplastische/konventionelle Orthesenbautechnik mit Schienenanschluss
  • Maximaler Flexionswinkel von 135 Grad
  • Entriegelung durch einen optionalen Kabelentriegelungssatz oder Sperrbügel
  • Gelenknahes Biegen ermöglicht kosmetisch gute Anformung
  • Material: vernickeltes Alloy

UniLock-Sperrkniegelenk (2755®-Serie)

  • Manuelle Entriegelung
  • Geeignet für Gießharz-Laminat-/ Prepreg-Orthesen-Bautechnik (Eingussschienen)
  • Maximaler Flexionswinkel von 135 Grad
  • Entriegelung durch einen optionalen Kabelentriegelungssatz oder Sperrbügel
  • Gelenknahes Biegen ermöglicht kosmetisch gute Anformung
  • Material: vernickeltes Alloy

Produktfunktionen

  • Manuelle Kniesperrung während der Stand- und Schwungphase
  • Freie Bewegung möglich

Indikationen / Diagnosen

  • Apoplexie (Schlaganfall) (ICD10: I64)
  • Multiple Sklerose (ICD10: G35)
  • Myopathie (ICD10: G72.9)
  • Neuritis (ICD10: M79.29)
  • Paralyse (ICD10: G83.9)
  • Parese (peripher) (ICD10: G83.9)
  • Poliomyelitis (ICD10: A80)

Dokumente

Zubehör