Obere Extremität

Basko Orthesen & Bandagen obere Extremitäten - Wir nehmen das in die Hand!

Die Hand ist das wichtigste Greiforgan des Menschen und wegen ihrer extrem vielseitigen Einsetzbarkeit quasi ständig in Aktion. Insgesamt 27 Knochen sorgen dabei, in Feinabstimmung mit den entsprechenden Muskeln, Sehnen und Bändern - sowie im Zusammenspiel mit dem Unterarm - für die außerordentlich hohe Beweglichkeit und die nötige Kraftentwicklung. Dieser hochkomplexe Aufbau der Hand ist allerdings auch anfällig für Störungen. Basko Orthesen & Bandagen für die oberen Extremitäten sorgen im Verletzungsfall für die nötige Immobilisierung und Fixierung von Hand und Fingern bis zum Ellenbogen, damit die versehrten Strukturen wieder heilen können.

Basko Orthesen & Bandagen obere Extremitäten - Von Finger bis Ellenbogen

Schnell ist es passiert: Beim Sport, durch einen Sturz, aber auch durch ständige Fehl- und Überbelastung kann es zu äußerst schmerzhaften Sehnen-, Bänder- und Gelenkverletzungen sowie zu Knochenbrüchen an Fingern, Hand und Handgelenk bis hin zum Ellenbogen kommen, die nicht selten auch operativ behandelt werden müssen. Um die akuten Schmerzen zu lindern sowie den Heilungsprozess nachhaltig zu fördern, ist in der Regel eine fachgerechte Ruhigzustellung der betroffenen Gliedmaßen erforderlich.
Basko Healthcare hält hierfür eine große Auswahl an Orthesen und Bandagen für die oberen Extremitäten bereit, die maßgeschneiderte Lösungen für die jeweils unterschiedlichen Anforderungen zur Ruhigstellung von Daumen, Fingern, Handgelenk und Ellenbogen bieten.

Mottio - Epicondylitisorthese

Einsatz: Bei Tennis-/Golferellenbogen zur Komprimierung der Unterarmmuskulatur und mechanischen Zugentlastung der Sehnenansätze am Epikondylus.

 


Vission - Fingerorthese

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des Fingers einschließlich des Handgelenks.


Selection Thumb - Daumenorthese für Kinder

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des Daumensattelgelenks.


Airmed-Daumenorthese

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des Daumensattelgelenks.


CMCcare - Daumenorthese

Einsatz: Zur Stabilisierung und Positionierung des Daumensattelgelenks in Funktionsstellung


Rhizocare - Daumenorthese mit Gelenkband

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des Daumensattelgelenks und Daumengrundgelenks.


Basko Orthesen & Bandagen obere Extremitäten - Maßgeschneiderte Lösungen

Die anatomisch geformte Rhizocare-Daumenorthese mit Gelenkband etwa garantiert über einen integrierten Aluminiumstab sowie ein individuell einstellbares Daumenband die zuverlässige Immobilisierung des Daumensattelgelenks und des Daumengrundgelenks. Soll die Greiffunktion des Daumens noch erhalten bleiben, und damit leichte Tätigkeiten, wie Schreiben oder das Halten von Gegenständen weiterhin möglich bleiben, kann das mithilfe der CMCcare-Daumenorthese geschehen. Sie erreicht mit einem integrierten und anformbarem Aluminiumkern die zur Therapie notwendige Stabilisierung des Daumensattelgelenks - über einen Klettverschluss mit änderbarer Zugrichtung aber auch die richtige Positionierung in Funktionsstellung. Muss vor allem das Handgelenk ruhiggestellt werden, sorgen die Ryno Lacer 2.0-Handgelenkorthese mit Daumenstabilisierung sowie die Wrist Lacer 2.0-Handgelenkorthese ohne Daumen für die erforderliche Immobilisierung. Die einzigartige Ein-Zug-Schnürung ermöglicht außerdem ein besonders komfortables An- und Ablegen dieser beiden Orthesen.

Basko Orthesen & Bandagen obere Extremitäten – S.O.T.-Handlagerungsorthese

Eine besonders herausragendes Produkt der Gruppe Basko Orthesen & Bandagen für die oberen Extremitäten ist die S.O.T.-Handlagerungsorthese. Diese technisch ausgefeilte Handorthese wurde für Patienten entwickelt, die aufgrund eines Schlaganfalls, eine Muskeldystrophie oder einer Zerebralparese unter einer schlaffen Lähmung der Hand oder beider Hände leiden. Die S.O.T.-Handlagerungsorthese besteht aus einem biegsamen Aluminiumkern, der individuell angepasst werden kann und mit einer hautfreundlichen Textiloberfläche verkleidet ist. Mithilfe von Klettverschlüssen können Handgelenk, Daumen und Finger dann in die gewünschte biomechanisch optimale Neutralstellung positioniert werden. Dabei übt die S.O.T.-Handlagerungsorthese einen sanften Druck auf die Hand aus, der funktionsstimulierend wirkt, die Handbeweglichkeit verbessert und die Blutzirkulation anregt, was das Risiko von Ödemen verhindert oder verringert. Neben dem angenehmen Tragegefühl sorgt die S.O.T.-Handlagerungsorthese damit für eine Optimierung der Restfunktionen und damit insgesamt für eine Funktionsverbesserung der gelähmten Hand.

Airmed-Handgelenkorthese

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Stabilisierung des schmerzenden Handgelenks.


Selection Wrist - Handgelenkorthese für Kinder

Einsatz: konservativen als auch zur postoperativen zur Unterstützung des schmerzenden Handgelenks.


Wrist Lacer 2.0 - Handgelenkorthese ohne Daumen

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des schmerzenden Handgelenks.


Ryno Lacer 2.0 - Handgelenkorthese mit Daumen

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Immobilisierung des Handgelenks, Daumensattelgelenks und Daumengrundgelenks.


S.O.T. - Handlagerungsorthese

Einsatz: Bei Hand-Fehlstellungen - u.a. bedingt durch eine schlaffe Lähmung - zur Positionierung des Handgelenks in Neutralstellung.


Halbzirkuläre Handgelenkorthese

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Unterstützung des schmerzenden Handgelenks einschließlich der Daumen und Finger.


Kubitaltunnel-Ellenbogenorthese

Einsatz: Konservativ zur Ruhigstellung des Ellenbogens in Neutralposition.