Untere Extremität

Basko Orthesen & Bandagen - immer einen Schritt voraus

Orthesen & Bandagen für die unteren Extremitäten haben die Aufgabe Funktionsdefizite an Fuß, Knie und Sprunggelenken auszugleichen, Verletzungen der Gelenken in den unteren Extremitäten zu heilen und Fehlstellungen zu korrigieren. Dabei sind intelligente und individuell angepasste Lösungsmöglichkeiten gefragt, denn die Bewegungsabläufe beim Gehen sind äußerst komplex und die möglichen Einschränkungen an den unteren Extremitäten können sehr unterschiedlich ausfallen.

Basko Orthesen & Bandagen – für jede Anforderung die richtige Lösung

Häufig sind es neurologische Erkrankungen, wie etwa ein Schlaganfall oder auch Multiple Sklerose, die zu Lähmungserscheinungen in den unteren Extremitäten führen. Aber auch Sportverletzungen, Unfälle, altersbedingte Verschleißerscheinungen oder angeborene Fehlstellungen können Schwächen und Bewegungseinschränkungen in Fuß, Knie und Sprunggelenk verursachen. Je nachdem, wo die Beeinträchtigung auftritt, wie stark sie ausgeprägt ist und wie lange sie versorgt werden muss, sind unterschiedliche und jeweils an die speziellen Erfordernisse angepasste orthopädische Hilfsmittel erforderlich. Immer mit dem Ziel vor Augen, dem Patienten wieder ein physiologisch richtiges Gangbild zu ermöglichen und eventuell bestehende Schmerzen zu nehmen.
Basko Healthcare hält deshalb für die Versorgung von Patienten mit Bewegungseinschränkungen in Fuß, Knie oder Sprunggelenk eine breite Produktpalette an hochwertigen und innovativen Orthesen & Bandagen für die unteren Extremitäten bereit, die - je nach Anforderung - von der einfachen Kunststoff-Orthese (Peronaeusorthese) für die kurzzeitige Anwendung bis hin zum innovativen Hightech-Carbon-Produkt zur Dauerversorgung reicht.

Supinator PTT-Knöchelorthese

Einsatz: Zur Reposition der Fußfehlstellung bei PTTD.


Stretch UP-Korrekturstrumpf

Einsatz: Zur Behandlung von entzündlichen und schmerzhaften Zuständen der Aponeurosis plantaris.


A.S.O.-Knöchelorthesen

Einsatz: Als Tape-Ersatz bei Knöchelverletzungen und zur prophylaktischen Stabilität im Knöchelbereich u.a. bei sportlicher Aktivität.


PRAFO-Knöchel-/Fußorthese

Einsatz: Zur Prophylaxe gegen Dekubitus, Spitzfuß und/oder bei Rotationsfehlstellung.


SureStep-Dynamische Rückfußorthese

Einsatz: Bei Kindern zur Versorgung des hypotonen Knickfußes.


Bébax-Fußredressionsorthese

Einsatz: Bei Kindern mit kongenitalen Vorfußdeformitäten, Muskelveränderungen oder neurologischen Störungen, verbunden mit einer Vorfuß-Abweichung.


Basko Orthesen & Bandagen – SPL 2 revolutioniert die Knie-Orthese

Eine kleine Revolution im Bereich untere Extremitäten ist das Orthesen-Kniegelenk „Swing Phase Lock 2" (SPL 2) - ein Produkt aus der Dachmarke „Neuro-Orthetik“, die Basko Healthcare selbst entwickelt hat und die speziell für die Versorgung von Patienten gedacht ist, bei denen infolge von neurologischen Vorerkrankungen körperliche Funktionseinschränkungen ausgeglichen werden müssen. So kann es zum Beispiel nach einem Schlaganfall zu einer Lähmung der Oberschenkelmuskulatur kommen, wodurch Betroffene das Knie selbst nicht mehr aktiv strecken können. Bis heute wird das Gelenk in solchen Fällen leider noch immer mit herkömmlichen Orthesen versteift, um es wieder belasten zu können. Dadurch ist der Patient zwar wieder mobil, muss beim Gehen aber das versteifte Bein auffällig über die Seite nach vorne bewegen. Die intelligente Technik des SPL 2-Kniegelenks von Basko bietet hier eine fortschrittlichere Lösung: Über ein individuell einstellbares System mit einem integrierten Pendel öffnet und verriegelt das SPL 2-Orthesen-Kniegelenk beim Gehen genau zum erforderlichen Zeitpunkt. So unterstützt, kann der Patient sein Bein in der Bewegung wieder flüssig durchschwingen und erlangt – trotz Handicap - wieder ein natürliches und physiologisch richtiges Gangbild.

Clubycare-Schuhe

Einsatz: Zur Behandlung eines Klumpfußes nach der "Ponseti"-Methode. Die fertige Orthese besteht aus der P.E.A.care-Schiene und daran montierten Clubycare-Schuhen.


P.E.A.care-Abduktionsschienen

Einsatz: Zur Behandlung eines Klumpfußes nach der "Ponseti"-Methode. Die fertige Orthese besteht aus der P.E.A.care-Schiene und daran montierten Clubycare-Schuhen.


ATX-Fußheberorthese

Einsatz: Bei leichter Fußheberschwäche und sehr geringer Varus-/Valgusabweichung.


NAVIGAIT-Fußheberorthese

Einsatz: Bei leichter Fußheberschwäche und moderater Varus-/Valgusabweichung.


Peronaeusorthesen aus Kunststoff (PE/PP)

Einsatz: Zur temporären Versorgung bei Patienten mit Fußheberschwäche, die keine dynamische Rückstellkraft benötigen.


KiddieGAIT - Dynamische Knöchel-/Fußorthese für Kinder

Einsatz: Zum Ausgleich eines pathologischen Gangbildes bei Hyper-/Hypotonus.


KiddieROCKER - Dynamische Knöchel-/Fußorthese für Kinder

Einsatz: Zum Ausgleich eines pathologischen Gangbildes bei Hyper- oder Hypotonus.


Ypsilon Flow - Dynamische Knöchel-/Fußorthese

Einsatz: Bei einem noch seitenstabilen Knöchelgelenk und einer nur leichten Ausfallerscheinung der Fußhebermuskulatur.


Ypsilon - Dynamische Knöchel-/Fußorthese

Einsatz: Bei einem noch seitenstabilen Knöchelgelenk und einer nur leichten Ausfallerscheinung der Fußhebermuskulatur.


ToeOFF 2.0 - Dynamische Knöchel-/Fußorthese

Einsatz: Bei einer mittelstark bis stark ausgeprägten Ausfallerscheinung der Fußhebermuskulatur in Kombination mit einer leichten bis mäßigen Sprunggelenkinstabilität.


BlueROCKER 2.0 - Dynamische Knöchel-/Fußorthese

Einsatz: Bei einer stark ausgeprägten Ausfallerscheinung der Fußhebermuskulatur mit multiplen Beeinträchtigungen und einer starken Sprunggelenkinstabilität.


Elcross™-Kniebandagen

Einsatz: Konservativen oder postoperativen zur Stabilisierung/Führung des Kniegelenks.


Schwedische Knieschiene

Einsatz: Konservativ zur Vermeidung einer Überstreckung im Knie.


H.e.k.o.-Knieorthese

Einsatz: Bei Kindern zur Kontrolle der Knie-Hyperextension (Orthese nach Maß).


Surestep-Derotationsbandage

Einsatz: Zur dynamischen Kontrolle bei leichter Oberschenkel- oder Tibia-Rotation.


CHECK-Hyperextensionsorthese

Einsatz: Zur Kontrolle der Knie-Hyperextension.


ACTIVE X-Knieorthesen

Einsatz: Konservativ oder postoperativ zur Stabilisierung/Führung des Kniegelenk.


OAK-OA-Knieorthese Comfil TFC

Einsatz: Zur Korrektur einer Fehlstellung im Kniebereich und Vermeidung unerwünschter Belastungen im medialen oder lateralen Kniebereich.


SPL 2- C.O.S.-Karbon-Beinorthesen

Einsatz: Zur Versorgung von Patienten mit Ausfall der aktiven Kniestreckung.