Hüfte

Basko Orthesenkomponenten - Für eine korrekte Hüftbewegung
 
Das Hüftgelenk ist nach dem Kniegelenk das zweitgrößte Gelenk des Körpers und verbindet den Rumpf mit den Beinen, damit wir uns aufrecht fortbewegen können. Als Kugelgelenk ist es sehr mobil und drehbar, so dass sich die Beine von der Hüfte aus grundsätzlich in nahezu alle Richtungen bewegen lassen. Doch erst die präzise Ansteuerung der kräftigen Muskelgruppen, Bänder und Sehnen, die vor und hinter dem Drehpunkt liegen, ermöglicht auch die korrekte Ausführung dieser Bewegungen.
 
Abduktion und Stabilisierung des Hüftgelenks
 
Orthopädische und neurologische Grunderkrankungen, wie eine Hüftdysplasie oder eine Hüftgelenksubluxation, eine spastische Tetraplegie oder auch eine spastische Diparese, können den natürlichen Bewegungsradius der Hüfte massiv einschränken und behindern. Um das Hüftgelenk in solchen Fällen wieder in die anatomisch richtige Position zu bringen, Gewebekontrakturen entgegenzuwirken und insgesamt eine Stabilisierung des Hüftgelenks für ein harmonischeres Gangbild zu erreichen, bietet Basko Healthcare unterschiedliche Orthesenkomponenten speziell für die Herstellung von maßangefertigten Orthesen für die Hüfte an.
 
Dynamisches Hüftabduktionssystem für Kinder
 
Das MultiMotion-dynamische Hüftabduktionssystem für Kinder enthält Orthesenkomponenten aus dem Neuro-Orthetik-Bereich von Basko und besteht aus dem MultiMotion–Korrekturgelenk und den MultiMotion–Hüftabduktionsschienen. Insbesondere bei neurologischen Grunderkrankungen mit spastischen Lähmungen dient das MultiMotion-dynamische Hüftabduktionssystem zur Übernacht-Versorgung der betroffenen Hüftgelenke. Denn, wenn der Muskeltonus im Hüftbereich so stark erhöht ist, dass die Muskeln nicht mehr koordiniert angesteuert werden können, kann das unbehandelt zu massiven Gewebekontrakturen und damit zu starken Bewegungseinschränkungen im Hüftgelenk führen. Mithilfe des MultiMotion-dynamischen Hüftabduktionssystems, können die meist nach innen gerichteten Beine wieder sanft in die physiologisch richtige Position gebracht werden. Außerdem wird das verkürzte Gewebe sukzessive sanft aufgedehnt und zum Wachstum angeregt. Aufgrund seiner dynamischen Funktionsweise kann das MultiMotion-dynamische Hüftabduktionssystem diese heilungsfördernden Effekte erzielen, ohne viel Druck auf das empfindliche Gewebe ausüben zu müssen. Schmerzhafte Druckstellen auf der Haut oder gar Knorpelschäden, wie sie bei höherer Krafteinwirkung auftreten können, werden so vermieden.
 
Orthesen-Hüftgelenk
 
Für die Versorgung von Erwachsenen und Kindern steht das Orthesen-Hüftgelenk von Basko als Orthesenkomponente zur Verfügung. Dieses Orthesen-Hüftgelenk kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn es darum geht einen vorzeitigen Gelenkverschleiß aufgrund von orthopädischen Vorerkrankungen, wie einer Hüftdysplasie oder einer Hüfgelenksubluxation, zu verhindern. Aber auch Ossifikationsstörungen sowie Perthes-Calvé-Legg können durch den Einsatz einer mit diesem Gelenk maßgefertigten Orthese behandelt werden. Als entscheidendes Element zur Herstellung von individuell angefertigten Hüftorthesen, aber auch in Orthesen-Bausätzen, wie dem Scottisch Rite-Orthesenbausatz, dient das Orthesen-Hüftgelenk dazu, eine kontrollierte Abduktion der Hüftgelenke sowie eine korrekte Führung der Hüftbewegung zu erreichen.

Hüftabduktionsschienen für MultiMotion-Dyn. Hüftabduktionssystem

Einsatz: Zur Behandlung von Kindern mit dynamisch korrigierbaren Adduktionskontrakturen im Hüftgelenk.


Orthesen-Hüftgelenk

Einsatz: Für eine kontrollierte Hüftabduktion.


Scottish Rite-Orthesenbausatz

Einsatz: Für eine Abduktion der Hüften.